Namibia Reise das volle Programm

Die naechste Namibia Reise findet im Maerz 2014 statt. 

Namibia: das Land der Wüste, der Weite und der Welwitschia.

21 Februar – 5 März

21. Februar 2013 Ankunft, Windhoek und die Fahrt zum Gamsberg
Bei Ihrer Ankunft auf dem Hosea Kutako Flughafen werden Sie von Ihren Reiseleiterinnen, Christel und Beate empfangen.  Windhoek, die Haupstadt Namibias, liegt ca. 40 km vom Flugplatz entfernt, in einer Senke zwischen den Auasbergen und dem Khomas Hochland. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt gibt es ein spätes Frühstück in einem netten Cafè der Stadt, bevor wir dann in Richtung Südwesten weiter fahren. Vor uns liegt die abenteuerliche Fahrt zum Gamsberg. Die Schotterstraße schlängelt sich durch tiefe Schluchten und über schroffe Bergrücken. Uns erwartet eine grandiose Szenerie, uraltes, verwittertes Gestein und eine erste Ahnung von Ruhe und Abgeschiedenheit. Unsere Unterkunft für diese erste Nacht liegt oberhalb des Gamsberg Passes, inmitten zerklüfteter Berge. Nachdem wir es uns in unseren Zimmern gemütlich gemacht haben, lockt zunächst das Schwimmbad. Wir genieβen unseren ersten Sonnenuntergang. Unseren ersten Abend verbringen wir mit gegenseitigem Kennenlernen und einem leckeren Abendessen. Eingeschlossene Leistung: Unterkunft auf der Hakos Gästefarm oder ähnliches, Abendessen und Frühstück, Trinkwasser im Auto. Nicht eingeschlossen: Brunch, Getränke auf der Gästefarm

22. Februar 2013 – HESS Teleskop und Gamsberg “Stargazing”
Nach einem gemütlichen Frühstück können wir die nähere Umgebung zu Fuss erkunden. Nach einem leichten Mittagessen, machen wir uns auf den Weg zu dem interssanten HESS Teleskop Gammaray Projekt, was von dem Max Plank Institut der Kernphysik, Heidelberg  aufgebaut wurde. Hier bekommen wir einen Einblick in die weltführende Forschungsarbeit die hier geleistet wird. Am Abend essen wir auf der Gästefarm. Nach dem Abendessen erliegen wir der Faszination des Sternenhimmels. Im Vehrenberg Observatiorium haben wir die Gelegenheit, den Sternen ganz nahe zu kommen, und wandern auf der Milchstraße in ferne Galaxien. Einmal mehr müssen wir erkennen, wie klein und unbedeutend Erde und Menschheit im Gefüge des Universums sind. Eingeschlossene Leistung: Unterkunft auf der Hakos Gästefarm oder ähnliches, Abendessen und Frühstück, Lunch Packs, Trinkwasser im Auto, Besichtigung des HESS Teleskopes, “Star Gazing” Nicht eingeschlossen: Getränke auf der Gästefarm

23. Februar 2013 – Tok Tokkie trail
Unsere heutige Fahrstrecke beträgt ca. 350km auf Schotter- und Sandstraßen. Es begegnen uns nur sehr wenige Fahrzeuge und wir können uns an der Weite der Landschaft erfreuen. Wir fahren einem ganz besonderen Erlebnis entgegen: der Tok Tokkie Trail, ist eine 3 tägige, geführte Wanderungen durch das Namibrand-Naturschutzgebiet. Wir haben die Möglichkeit Pflanzen und Tieren hautnah zu erleben, und unter freiem Sternenhimmel zu übernachten. Wir werden schon zum Mittagessen beim Base Camp von Tok Tokkie Trails erwartet. Nun packen wir unsere Tagesrucksäcke mit dem nötigsten und machen uns nach einer kurzen Einführung auf den Weg in die Einsamkeit der Namibwüste. Unser Gepäck wird für uns zum Camp transportiert. Eingeschlossene Leistung: Übernachtungen unter den Sternen mit voller Verpflegung.

24. Februar 2013 – Tok Tokkie trail
Ein Tag voller Erlebnisse und unvergesslicher Eindrücke, die wir während unserer geführten Wanderung erleben. Wir entdecken die Geheimnisse der Wüste und erleben eine Fülle unerwarteter Überraschungen. Eingeschlossene Leistung: Übernachtungen unter den Sternen mit voller Verpflegung

25. Februar 2013 – Tok Tokkie trail – Sossusvlei
Gegen Mittag endet unser Wüstenabenteuer und es fällt uns schwer, Abschied zu nehmen. Voller Eindrücke und tief berührt fahren wir die ca 120km bis zum Desert Camp. Dort angekommen entspannen wir uns am Pool und unternehmen vielleicht noch einen Abstecher zum Sesriem Canyon. In alten Zeiten musste man 6 Lederriemen zusammenbinden, die aus  Oryxfellen geschnitten wurden, um aus dieser Schlucht Wasser zum Tränken der Trekkochsen zu schöpfen. Beim Abstieg in den Canyon erschließt sich uns die geologische Geschichte Namibias wie in einem offenen Buch. Anschließend feiern wir den Sonnenuntergang auf einer Düne. Eingeschlossene Leistungen: Erfrischungsgetränke im Auto. Unterkunft im Desert Camp oder ähnliches, Lunch, Abendessen und Frühstück. Permits und Eintrittsgebühren.

26. Februar 2013 – Sossusvlei und Dead Vlei In der Namibwüste zählen die frühen Morgenstunden zur schönsten Zeit des Tages. Klamm heimlich erreicht die Sonne die oberen Ränder der Dünen und taucht dann plötzlich alles in ihr strahlendes Licht. Der neue Tag erwacht in leuchtenden Rottönen. Wir stehen sehr früh auf, um uns dieses Schauspiel nicht entgehen zu lassen. Am beeindruckendsten erlebt man den Sonnenaufgang auf dem Gipfel einer der Dünen, die zu den höchsten der Welt zählen. Wer möchte, bezwingt „Big Mama“ und hat von oben einen grandiosen Blick über das Dünenmeer und das Sossusvlei. Weniger anstrengend, aber trotzdem ein Höhepunkt unseres Tages, ist die Wanderung zum Dead Vlei. Uralte, abgestorbene Bäume stehen inmitten einer schneeweiß leuchtenden Lehmpfanne. Mit roten Dünen als Hintergrund eines der tollsten Photomotive, die Namibia zu bieten hat. Also!!! – Kamera, geladene Batterien und genügend Speicherplatz nicht vergessen! Danach gibt es endlich Frühstück. Wir suchen uns einen schönen Schattenplatz und machen uns über den Frühstückkorb her, den wir organisiert haben. Den Nachmittag verbringen wir entspannt am Pool. Wir haben Zeit zum Lesen, für Gespräche oder lassen einfach nur die Seele baumeln.Zum Abendessen fahren wir in die Sossusvlei Lodge und lassen uns dort verwöhnen. Eingeschlossene Leistungen: Fahrt zum Sossusvlei und Wanderung zum Dead Vlei, Frühstückskorb, Erfrischungsgetränke im Auto, Unterkunft im Desert Camp oder ähnliches,  Abendessen und Frühstück.

27. Februar 2013- Fahrt nach Swakopmund
Nach dem Frühstück brechen wir in Richtung Küste auf. Zunächst führt unser Weg durch typische Wüstenlandschaften. Doch schon bald ändert sich das Landschaftsbild geradezu dramatisch. Wir durchfahren den Ghaub- und Kuiseb Canyon, bezwingen den gleichnamigen Pass und erreichen die weiten Ebenen des Namib Naukluft Parks. Auf Wunsch machen wir einen Abstecher zum „Henno Martin Shelter“. Wir durchqueren den Namib Naukluft Park über Ganab und Hotsas. Picknick im Namib Naukluft Park. Mit ein wenig Glück können wir Hartmann-Zebras, Oryx und Springböcke beobachten. In den auf den ersten Blick trockenen Flussbetten wachsen große Kameldorn-Bäume. Gut versteckt in den ausladenden, dornenbewehrten Baumkronen ziehen die vom Aussterben bedrohten Ohrengeier ihre kostbare Brut auf. Wir erreichen Swakopmund am Nachmittag. Abendessen in einem der örtlichen Restaurants (fakultativ) Eingeschlossene Leistungen: Erfrischungsgetränke im Auto, Lunchpakete für das Picknick in der Wüste, Permits und Eintrittsgelder, Unterkunft in der Pension Rapmund oder ähnliches, Frühstück. Nicht eingeschlossen: Abendessen. 

28. Februar 2013 – Walfishbay, Catamaranfahrt
Schon früh am Morgen verlassen wir Swakopmund und fahren zwischen Meer und Dünengürtel nach Walfish Bay. Im Hafen erwartet uns ein Catamaran für eine Fahrt zu den Austernbänken und zur Robbenkolonie bei Pelican Point. In unserem Bugwasser spielen Delphine. Selbst Wale besuchen zu bestimmten Jahreszeiten die Bucht. Wir beobachten Seevögel und lernen eine Menge über das maritime Leben an der Westküste Namibias. Die Crew verwöhnt uns mit kleinen Köstlichkeiten. Austern werden zum Probieren angeboten. Wer sich traut, wird mit einem Glas Sekt belohnt. Am späten Mittag, und einem Besuch der Düne 7, sind wir zurück in Swakopmund. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und wir entdecken die kleine Stadt mit historischem Hintergrund auf eigene Faust. Wer möchte, kann nach Herzenslust shoppen, Kaffee trinken oder eine Stadtführung machen. Es gibt ein sehr interessantes Museum, den Schlangenpark und einen menschenleeren Strand, der zum Laufen einlädt und am Horizont im Dunst der Gischt verblasst. Eingeschlossene Leistungen: Catamaran Cruise in der Walfisch Bucht inclusive Brunch, Übernachtung in der Pension Rapmund oder ähnliches, Frühstück Nicht eingeschlossen: Abendessen.

1. März 2013 Swakopmund Kristallgallerie, Mondlandschaft
Nach einem ausgiebigen Frühstück besuchen wir die Kristall-Galerie. Anschließend fahren wir in den unwirtlich wirkenden Dorob National Park, dessen größter Teil nicht zu Unrecht auch Mondlandschaft genannt wird. Wir besuchen die „Klingenden Steine“ und erleben die ganz besondere Stimmung im Flusslauf des Swakop-Trockenflusses. Hier finden wir die prähistorische Welwitschia mirabilis und viele andere, extrem an das Wüstenklima angepasste Pflanzen und Tiere. Am Abend erwartet uns eine kleine Überraschung! PSST! Es wird nichts verraten!!!! Eingeschlossene Leistungen: Wüstentour und ………!!! Übernachtung in der Pension Rapmund oder ähnliches, Frühstück Nicht eingeschlossen: Besuch der Kristall Galerie, Mittagessen und Abendessen.

2. März 2013 Sptizkoppe, fahrt nach Omandumba
Nach dem Frühstück bleibt uns noch ein wenig Zeit zum Einkaufen, da wir uns die nächsten beiden Tage selbst versorgen. Am späten Vormittag machen wir uns auf den Weg ins Landesinnere. Wir wählen die Route entlang der Spitzkoppe. Hier finden die einheimischen Sammler eine Vielfalt an Halbedelsteinen und interessanten Mineralien. Wir nehmen uns Zeit und besuchen die Verkaufsstände. Ganz sicher finden wir hier das eine oder andere Geschenk für zu Hause.Am Nachmittag erreichen wir die Farm Omandumba. Unser Farmhaus ist einfach, aber gemütlich und der Garten lädt zum Kochen am Feuer ein. Wir bereiten uns ein schmackhaftes Abendessen und sitzen in dieser Nacht sicher noch lange am Feuer. Eingeschlossene Leistungen: Erfrischungsgetränke im Auto, Übernachtung auf Omandumba oder ähnliches. Wir kochen selber. Nicht eingeschlossen: Mittagessen

3. März 2013- Erongo Gebirge und Omandumba Freilicht Museum der San  Geführte Wanderung durch die Erongoberge. Gemeinsam mit einer Gruppe von Buschleuten wurde auf Omandumba ein Freilicht Museum der San gegründet. Wir unterstützen dieses Projekt und erhalten einen Einblick in die Kultur dieses Naturvolkes. Wir lernen ein Feuer zu entfachen, schauen uns jahrtausende alte Felsgravuren und -zeichnungen an, lernen wie traditioneller Schmuck hergestellt wird und erleben Spiel, Tanz und Gesang. Die Erlebnisse des Tages stimmen nachdenklich. Wir haben die Gelegenheit, unsere Gedanken auszutauschen, und verbringen den Abend auf Omandumba. Eingeschlossene Leistungen: Alle Mahlzeiten und Übernachtung auf Omanduma.

4 März 2013 – Omaruru Game Lodge
Heute fahren wir über Omaruru zur Omaruru Game Lodge. Nach einem leichten Mittagessen im Wronskihaus erreichen wir die Lodge am frühen Nachmittag. Wir haben Zeit zu entspannen. Wer möchte, kann am Nachmittag an einer Wildbeobachtungsfahrt teilnehmen. Zwar sind die Tiere hier an den Menschen gewöhnt, doch keinesfalls zahm. Am Abend können wir Nashörner und Giraffen, die an der Wasserstelle ihren Durst löschen, aus nächster Nähe betrachten. Eingeschlossene Leistungen: Erfrischungsgetränke im Auto, Abendessen und Frühstück. Nicht eingeschlossen: Mittagessen 

5. März 2013 Abflug nach Hause
Am heutigen Tag geniessen wir ein herrliches Frühstück in der lodge. Danach machen wir uns auf den Weg nach Windhoek. Unterwegs besuchen wir einen interessanten Holzschnitzermarkt. Nach Absprache können wir an einer kurzen Rundfahrt teilnehmen und Leoparden und andere Raubkatzen beobachten (fakultativ).  Am Nachmittag bringen wir Sie zu dem Hosea Kutako Flughafen, wo Sie dann Abends nach Hause fliegen.

Beginn der Reise in Windhoek:          21. Februar 2013

Ende der Reise in Windhoek:               5. März 2013

Preisleistung:
12 Übernachtungen in Pensionen, Lodges, Farmhäusern und im Freien Frühstück täglich
7 Mittagessen oder Lunchpakete
10 Abendessen
Alle Ausflüge gemäβ des Reiseprogrammes
Trinkwasser im Auto
Vierradfahrzeug
Die Führung von 2 erfahrenen Reisebegleitern Frau Beate Schindler (Fahrerin) aus Namibia, und Frau Christel Engelbrecht aus Süd-Afrika.

Exklusive:
5 Mittagessen
2 Abendessen
Trinkgelder
Getränke
Souveniers
Medikamente

Reisepreis pro Person bei 4 Teilnehmerinnen:   N$ 28 500-00  pro Person 

Reisepreis pro Person bei 6 Teilnehmerinnen:   N$ 24 500-00  pro Person

Reisepreis pro Person bei 8 Teilnehmerinnen:   N$  22 500-00  pro Person

Reisepreis pro Person bei 10 Teilnehmerinnen:  N$ 21 500-00 pro Person

Es werden maximal 10 Teilnehmer mitreisen. Anmeldungen. 

Bitte als Reisegepäck nur weiche Taschen benutzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.